<body><script type="text/javascript"> function setAttributeOnload(object, attribute, val) { if(window.addEventListener) { window.addEventListener('load', function(){ object[attribute] = val; }, false); } else { window.attachEvent('onload', function(){ object[attribute] = val; }); } } </script> <div id="navbar-iframe-container"></div> <script type="text/javascript" src="https://apis.google.com/js/plusone.js"></script> <script type="text/javascript"> gapi.load("gapi.iframes:gapi.iframes.style.bubble", function() { if (gapi.iframes && gapi.iframes.getContext) { gapi.iframes.getContext().openChild({ url: 'https://www.blogger.com/navbar.g?targetBlogID\x3d11507626\x26blogName\x3dSTEFAN+K%C3%9CHNE+2.0\x26publishMode\x3dPUBLISH_MODE_BLOGSPOT\x26navbarType\x3dLIGHT\x26layoutType\x3dCLASSIC\x26searchRoot\x3dhttp://stefankuehne.blogspot.com/search\x26blogLocale\x3dde_DE\x26v\x3d2\x26homepageUrl\x3dhttp://stefankuehne.blogspot.com/\x26vt\x3d-4873011752915403502', where: document.getElementById("navbar-iframe-container"), id: "navbar-iframe" }); } }); </script>


Sonntag

Hat noch wer alte Sendungen von mir?

.
Dieser Text ist eine Suchmeldung:

Falls noch irgendjemand aus dem Raum Süddänemark – Nordhessen Kassettenmitschnitte meiner alten NDR-Sendungen "Musik für junge Leute", "Der Club" oder "Nachtclub" aus den achtziger Jahren besitzt, mag er mir die freundlicherweise zukommen lassen? Ich würde sie ordentlich digitalisieren und dem Überlasser als Dankeschön eine handsignierte Privatkopie schicken. (Nein, liebe GVL, das ist völlig legal: Ich bin als Urheber im Besitz sämtlicher meiner Rechte. Nur halt der Bänder nicht.)

Für alle, die mit diesen Details nicht viel anfangen können: Ich habe fünf Jahre lang als "fester Freier" Mitarbeiter, Reporter, Musikjournalist und Moderator beim Norddeutschen Rundfunk gearbeitet, Hausbesetzer-Reportagen gemacht und Kanarienvogelmissbraucher interviewt, Rio Reiser, Nina Hagen, Blixa Bargeld, die Einstürzenden Neubauten, Toten Hosen, X-mal Deutschland, Mona Mur, Depeche Mode, Heaven 17 und, ach, wen nicht noch alles durch das Kasino, also die Kantine des Funkhaus Hamburg an der Rothenbaumchausse geschleift, mich gegen politisch unkorrekte KreisverbandsvorsitzenderInnen aus der Provinz mit unfreiwilliger Hilfe eines Intendanten aus der Provinz zur Wehr gesetzt, der ... ach, es war wild.

Klaus Wellershaus, danke. Du warst der kompetenteste Chef, den ich je hatte. Ein großes Dankeschön auch an Michael Naura. In den Siebzigern und Anfang der Achtziger, als anspruchsvolles Radiomachen noch möglich war und sich die Öffentlich-Rechtlichen nicht an den Formatmedien der heutigen Zeit desorientierten, habt Ihr mit Euren Sendungen eine ganze Generation geprägt. Und uns später sogar bei Euch arbeiten lassen. Applause.

Nun wisst Ihr's. Also: Tapes, anyone?

file under: Was wurde eigentlich aus ...?

Auftraggeber: Norddeutscher Rundfunk